Featured Posts

Porto: 1 Cent pro E-Mail ab Sommer 2010 Wie heute aus den Nachrichten hervorging wird es ab Sommer 2010 pro E-Mail ein Porto von einem (1 Cent) Cent zu geben. Dies zumindest plant die Bundesregierung. Diverse Radiosender wie Radio Hamburg, Hit...

Read more

SEO Campixx 20k0 - just another recap Das war sie nun, die zweite und im übrigen meine erste SEO-Campixx. Damit habe ich statistisch gesehen an 50% der coolsten SEO Veranstaltungen der letzten Jahre teilgenommen. Ich möchte meinen Rückblick...

Read more

Die Wahrheit über die deutsche Urheberrechtslobby Folgenden Text habe ich bei meetinx.de gefunden. Ursprungsquelle ist 1stmachine.soup.io. “Du kaufst dir einen PC und zahlst dafür Urheberrechtsabgabe, weil du damit kopieren könntest. Dafür hat die...

Read more

FloatingCast: Jeff Hayzlett & iFranz stellen die Kodak... Montag Abend fand die Promotion Veranstaltung "FloatingCast" von Kodak statt. Hier wurde unter anderem die neue Digicam Zi8 vorgestellt. Dabei war neben 20 Bloggern, Fotografen und Podcastern auch Jeffrey...

Read more

Studie: Welche Nation nutzt Social Networks am meisten? Das amerikanische Marktforschungsunternemen ComScore hat eine neue Studie zum Thema Online Networking veröffentlicht. In der Studie beantwortet das Unternehmen die Frage welche Nation durchschnittlich...

Read more

SEO-Adventskalender & Filmempfehlungen

Posted by netdynamic | Posted in Allgemein | Posted on 13-12-2009

Tags:, , , , , , , , , , , , , , ,

5

Hanns Kronenberg veranstaltet zurzeit auf seiner Internetseite www.seo-strategie.de einen tollen Linkbait in Form eines (SEO-)Adventskalenders an. Insgesamt haben bisher 22 namentlich bekannte SEOs für je ein Türchen dieses Kalenders eine Patenschaft übernommen und sich einen Gewinn und eine Aufgabe für alle die gewinnen wollen ausgedacht. Ich persönlich und auch mein Arbeitgeber die Hafenkrone Agentur für digitale Zeiten GmbH haben bereits an mehreren Türchen teilgenommen und sogar schon gewonnen.

Das heutige Türchen wurde von Astrid Staats a. k. a. NerdInSkirt gefüllt. Astrid hat nicht nur ein großes Filmpaket geschnürt, sondern legt auch noch die Domain filmtipps.net mit zu dem Gewinn. Was man machen muss um zu gewinnen? Das gleich wie ich hier gerade mache. Einen Blogartikel zu dem Gewinnspiel und über euren Lieblingsfilm schreiben, auf die Domain filmtipps.net verlinken und anschließend über Twitter Bescheid geben das man teilgenommen hat.

Mein persönlicher Lieblingsfilm ist “Die Verurteilten” von Regisseur Frank Darabont. Der Gefängnisfilm stellt in einer einzigartigen Art und Weise den eintönigen Gefängnisalttag dar. Protagonisten sind der Bankier Andy Dufrense gespielt von Tim Robbins und Red gespielt von Morgan Freeman.

„Regisseur Frank Darabont schrieb und inszenierte das anrührende Drama nach einer Kurzgeschichte von Stephen King. Dass der epische Film nie langweilig wird, ist einem perfekt harmonierenden Darstellerensemble zu verdanken. Besonders Tim Robbins und Morgan Freeman, aus dessen Sicht ‘Die Verurteilten’ erzählt wird, überzeugen durch bewegend sparsame Gestik.“
– Cinema.de

„In betulichem Rhythmus führt der Film die Eintönigkeit und die Härte des Lebens hinter Gittern vor. 19 Jahre vergehen ohne spürbare Wandlungen der Figuren, ohne äußere Effekte, aber auch ohne prägnante Zuspitzungen jenseits der üblichen Konfrontationen. Ein durch seine unspektakuläre Erzählweise beachtlicher Film.“
– Lexikon des internationalen Films

„Am Ende ist „Die Verurteilten“ allerdings mit Sicherheit einer der besten Gefängnisfilme und außerdem eine ausgezeichnete Darstellung einer lebenslangen Freundschaft.“
– Filmstarts.de

Nicht vorenthalten möchte ich euch aber auch folgende Filme, die eine Erwähnung auf jeden Fall wert sind:

Komödie: Der Clou und Ladykillers sind einfach zwei Klassiker die bei keinem DVD Abend fehlen dürfen.

Action: Cloverfield ist sicherlich mit seiner extremen Kameraführung nicht für jeden etwas, Wer auf verwackelte Kamerabilder und Spannung steht sollte sich diesen Film auf jeden Fall einmal ansehen.

Drama: Sieben Leben, Das Streben nach Glück, TerminalZugegeben nicht jeder steht auf Will Smith. Ich für meinen Teil schon. Zumindest in diesen beiden Streifen. Und wer Tom Hanks nicht mag, der wird eh keinen DVD Abend mit mir durchstehen.

Film Noir: Identität, Die üblichen Verdächtigen, und einen Film den ich erst heute gesehen habe: Sieben Alles drei Klassiker. Und auch hier gilt: Entweder man steht drauf oder nicht.

Puh, habe ich viele Links gesetzt. Die Film Links sind zum größten Teil Amazon Partnerprogramm Links. Was natürlich meine ehrlich Empfehlung nicht weniger Wert macht.

diesen Artikel mit Anderen teilen:
  • Facebook
  • Twitter
  • Posterous
  • MisterWong.DE
  • Webnews.de
  • Wikio
  • Technorati
  • Yigg
  • Print
  • email
  • PDF
  • Add to favorites
  • LinkedIn
  • LinkArena

Comments (5)

Servus!

Erst heute “7″ gesehen? Wow :)
Der Film ist absolut große Klasse, schade das es nicht viele vergleichbare Streifen gibt …

Ich bin auch schon seit längerem auf den SEO Adventskalender aufmerksam geworden.
Das ist echt eine super Sache, weil in jedem Türchen auch tolle Preise angeboten werden.
Da lohnt es sich wirklich mal mitzumachen und etwas dafür zu tun.

Hallo Daniel,

ja, der Film war schon eindrucksvoll. Wie gut das er jetzt in meinem DVD Regal steht. Freut mich zu hören das ich mit meinem Geschmack nicht alleine bin.

Moin Christoph,

kann dir nur zustimmen. Der Adventskalender ist eine nette (Linkbait-) Aktion.

Das ist mal wieder was anderes ;) … nette Idee. Und ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Der Film ist klasse.

[...] 10. Netdynamic mit Die Verurteilten: Ja, hätte ich nicht in die Bestenliste aufgenommen, ist aber durchaus ein verdammt guter Film. Insbesondere ist es mal eine gute Stephen King – Verfilmung, was nunmal keine Selbstverständlichkeit ist. Meistens sind King-Verfilmungen grober Unfug und kaum zu ertragen. Oder es ist Shining, the one and only, und King motzt über Kubrick. Ja, Stephen King war mit Stanley Kubricks Interpretation von Shining absolut unzufrieden. Und eigentlich ist auch klar, warum: Shining, der Film, zeigt eine berechnete und mathematische Surrealität und wahrt, wie Kubrick nunmal so war, immer Distanz. King dagegen liebt emotionale Untiefen und schwört auf totale Distanzlosigkeit in seinen Büchern. Daher klar: das passt nicht zusammen. Trotzdem sind die Filme von Kubrick unantastbare Meisterwerke, die Bücher von King oft ebenso empfehlenswert, aber die meisten Verfilmungen von King echte Zumutungen! Doch ich schweife ab… [...]

Write a comment